Rürup Rente- sinnvoll oder nicht

Rürup Rente sinnvoll oder nicht-

Die Rürup Rente stellt eine optimale Ergänzung zur privaten Altersvorsorge dar. Sie richtet sich besonders an Gutverdienende, Beamte und Selbstständige. Da sie steuerliche Vorteile bietet, kann eine Rente mit angemessen Beträgen erstaunlich höher ausfallen. Diese Rentenversicherung wurde getestet von Stiftung Warentest und dem Finanztest. Bevor Sie sich jedoch für eine solche Versicherung entscheiden, sollten Sie den Vergleich machen. Hierzu empfiehlt sich der Rürup Renten Testbericht. So kann entschieden werden welcher Tarif das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und zugleich Ihren Bedürfnissen entspricht. 


Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen eine neutrale und unverbindliche Risikoanalyse erstellen dürfen. Wir sind unter dem angegebenen Kontaktformular jederzeit für Sie da!

Rürup Rente- Für Selbstständige sinnvoll

Rürup Rente sinnvoll oder nicht

Rürup Rente sinnvoll oder nicht

Jeder Versicherte mit einer Rürup Rente profitiert von Steuervorteilen. Beträge können bis zu einer gewissen Höhe bei der Steuererklärung als Sonderausgaben ausgewiesen werden. 2014 entspricht dieses 76 Prozent bis zum Jahr 2026 werden 100 Prozent erreicht. Das bedeutet, dass jährlich 2 Prozent mehr steuerlich abgesetzt werden können.
So ist es möglich die Steuerlast zu vermindern. Gerade für Selbstständige kann dieses von großem Vorteil sein. Sie mindern das zu versteuernde Einkommen und die Steuerlast. Selbstständige haben so die Möglichkeit ihre Steuerzahlung zu beeinflussen. Aber auch andere Versicherungsnehmer können aus diesem Vorteil Nutzen ziehen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Nebeneinander: gesetzliche Rentenversicherung und Rürup Rente

Wie die gesetzliche Rente auch wird die Rürup Rente steuerlich abgezogen. Dieses gilt auch noch für 2017. Allgemein lässt sich sagen, dass sich eine solche Rente in dem Moment lohnt, in dem Steuervorteile erlangt werden können. Gerade deshalb lohnt es sich hier zu investieren. Normalerweise zahlt der Versicherungsnehmer einen monatlichen Betrag. Dieser kann aber um eine jährliche Zahlung erweitert werden. Beamte finden weitere Informationen zu diesem Thema unter https://www.rueruprente-testbericht.de/beamte/.

Riester Rente für Selbstständige ja oder nein

Generell haben Selbstständige und Freiberufler keine Ansprüche auf eine Förderung. Dennoch kann man mit einem Partner, der mit Riester spart, einen Umweg gehen. So profitiert der nicht versicherte Parnter indirekt. Wichtig dabei ist, dass das Geld in Deutschland verdient wird. 2012 zeigt Finanztest allerdings, dass Verbraucher im Endeffekt nur wenige Vorteile haben.

Für welche Berufsgruppen die steuerliche Förderung wirklich sinnvoll ist

  • 1 Unternehmer, Geschäftsführer, Geschäftsbereichsleiter 8149€ 117218€
  • 2 Rechtsvertreter, -berater 7850€ 105623€
  • 3 Luftverkehrsberufe 7967€ 99867€
  • 4 Unternehmensberater, Organisatoren 6724€ 98012€
  • 5 Ärzte 7753€ 97360€
  • 6 Chemiker, Chemieingenieure 6734€ 96501€
  • 7 Leitende u. administrativ entscheidende Verwaltungsfachleute 6549€ 90513€
  • 8 Ingenieure des Maschinen- und Fahrzeugbaues 6559€ 89614€
  • 9 Elektroingenieure 6568€ 89509€
  • 10 Übrige Fertigungsingenieure 6405€ 87817€
  • 11 Physiker, Physikingenieure, Mathematiker 6477€ 87799€
  • 12 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, a.n.g., Statistiker 5834€ 78884€
  • 13 Publizisten 5843€ 78526€
  • 14 Ingenieure 5749€ 77408€
  • 15 Verbandsleiter, Funktionäre 5853€ 77399€
  • 16 Handelsvertreter, Reisende 5656€ 76863€
  • 17 Datenverarbeitungsfachleute 5524€ 73987€
  • 18 Naturwissenschaftler, a.n.g. 5506€ 72692€
  • 19 Maschinenbautechniker 5330€ 71935€
  • 20 Industriemeister, Werkmeister 5267€ 70008€
  • 21 Architekten, Bauingenieure 5273€ 69511€
  • 22 Bankfachleute 4857€ 69287€
  • 23 Lebens-, Sachversicherungsfachleute 4830€ 68699€
  • 24 Kalkulatoren, Berechner 4997€ 68000€
  • 25 Techniker des Elektrofaches 5001€ 67092€
  • 26 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater 4697€ 65225€
  • 27 Energiemaschinisten 4699€ 64263€
  • 28 Techniker 4823€ 64248€
  • 29 Übrige Fertigungstechniker 4862€ 64222€
  • 30 Lehrer 4915€ 64199€
  • 31 Chemietechniker, Physikotechniker 4683€ 64023€
  • 32 Hochschullehrer, Dozenten an höheren FS und Akademien 4958€ 63261€
  • 33 Krankenversicherungsfachleute (nicht Sozialversicherung) 4277€ 61801€
  • 34 Fachschul-, Berufsschul-, Werklehrer 4799€ 61631€
  • 35 Bautechniker 4762€ 61518€
  • 36 Verlagskaufleute, Buchhändler 4379€ 61046€
  • 37 Gymnasiallehrer 4710€ 59943€
  • 38 Werbefachleute 4469€ 59175€
  • 39 Physikalisch- und mathematisch-technische Sonderfachkräfte 4331€ 58556€
  • 40 Maschinenwärter, Maschinistenhelfer 4236€ 58402€
  • 41 Buchhalter 4320€ 57241€
  • 42 Groß- und Einzelhandelskaufleute, Einkäufer 4318€ 57152€
  • 43 Chemielaboranten 4146€ 56776€
  • 44 Vermieter, Vermittler, Versteigerer 4311€ 56625€
  • 45 Bildende Künstler, Graphiker 4354€ 56402€
  • 46 Künstlerische u. zug. Berufe der Bühnen-, Bild- und Tontechnik 4348€ 55812€
  • 47 Stenographen, Stenotypisten, Maschinenschreiber 4046€ 53994€
  • 48 Real-, Volks-, Sonderschullehrer 4224€ 53735€
  • 49 Walzer 4028€ 53321€
  • 50 Flach-, Tiefdrucker 4240€ 53135€
  • 51 Bibliothekare, Archivare, Museumsfachleute 3961€ 52397€
  • 52 Bürofachkräfte 3936€ 52118€
  • 53 Maschineneinrichter, o.n.A. 3924€ 51590€
  • 54 Bohrer 3990€ 51572€
  • 55 Technische Zeichner 3915€ 51032€
  • 56 Speditionskaufleute 3886€ 51011€
  • 57 Eisen-, Metallerzeuger, Schmelzer 3831€ 50911€
  • 58 Chemiebetriebswerker 3726€ 50342€
  • 59 Maschinenbauschlosser 3850€ 50336€
  • 60 Bergleute 3933€ 50201€
  • 61 Druckstockhersteller 3927€ 50191€
  • 62 Warenprüfer, -sortierer, a.n.g. 3708€ 49284€
  • 63 Werkzeugmacher 3786€ 48934€
  • 64 Biologisch-technische Sonderfachkräfte 3628€ 48708€
  • 65 Metallschleifer 3754€ 48238€
  • 66 Feinblechner 3591€ 48219€
  • 67 Elektrogerätebauer 3632€ 48197€
  • 68 Rohrnetzbauer, Rohrschlosser 3692€ 48101€
  • 69 Stahlschmiede 3729€ 48080€
  • 70 Mechaniker 3625€ 47972€
  • 71 Papier-, Zellstoffhersteller 3744€ 47853€
  • 72 Heimleiter, Sozialpädagogen 3738€ 47704€
  • 73 Dreher 3737€ 47678€
  • 74 Fräser 3686€ 47367€
  • 75 Betriebsschlosser, Reparaturschlosser 3585€ 47293€
  • 76 Formgießer 3648€ 47099€
  • 77 Stahlbauschlosser, Eisenschiffbauer 3597€ 47004€
  • 78 Metallverformer (spanlose Verformung) 3634€ 46969€
  • 79 Übrige spanende Berufe 3566€ 46861€
  • 80 Warenmaler, -lackierer 3439€ 46553€
  • 81 Chemielaborwerker 3457€ 46531€
  • 82 Feinmechaniker 3596€ 46314€
  • 83 Montierer 3362€ 46154€
  • 84 Fernmeldemonteure, -handwerker 3571€ 46112€
  • 85 Elektromotoren-, Transformatorenbauer 3560€ 46030€
  • 86 Bürohilfskräfte 3382€ 45987€
  • 87 Medizinallaboranten 3618€ 45973€
  • 88 Elektroinstallateure, -monteure 3515€ 45938€
  • 89 Maschinisten 3481€ 45231€
  • 90 Arbeitskräfte ohne nähere Tätigkeitsangabe 3404€ 45226€
  • 91 Gummihersteller, -verarbeiter 3443€ 45123€
  • 92 Blech-, Kunststoffschlosser 3587€ 45100€
  • 93 Fremdenverkehrsfachleute 3310€ 44662€
  • 94 Datentypisten 3312€ 44658€
  • 95 Krankenschwestern, -pfleger, Hebammen 3499€ 44563€
  • 96 Halbzeugputzer und Formgießerberufe 3468€ 44415€
  • 97 Blechpresser, -zieher, -stanzer 3426€ 44346€
  • 98 Schweißer, Brennschneider 3390€ 43810€
  • 99 Bauschlosser 3447€ 43744€
  • 100 Metallarbeiter, o.n.A. 3292€ 43556€
  • 101 Schienenfahrzeugführer 3336€ 43320€
  • 102 Kraftfahrzeuginstandsetzer 3319€ 43059€
  • 103 Druckerhelfer 3418€ 42676€
  • 104 Erdbewegungsmaschinenführer 3567€ 42343€
  • 105 Galvaniseure, Metallfärber 3318€ 42322€
  • 106 Transportgeräteführer 3210€ 42266€
  • 107 Kindergärtnerinnen, Kinderpflegerinnen 3250€ 42177€
  • 108 Straßenreiniger, Abfallbeseitiger 3215€ 42042€
  • 109 Lagerverwalter, Magaziner 3232€ 41940€
  • 110 Gerüstbauer 3476€ 41670€
  • 111 Drahtverformer, -verarbeiter 3238€ 41655€
  • 112 Mehl-, Nährmittelhersteller 3286€ 41642€
  • 113 Werkschutzleute, Detektive 3178€ 41029€
  • 114 Elektrogeräte-, Elektroteilemontierer 3055€ 40737€
  • 115 Zimmerer 3355€ 40678€
  • 116 Straßenbauer 3489€ 40447€
  • 117 Sozialarbeiter, Sozialpfleger 3119€ 40157€
  • 118 Baumaschinenführer 3430€ 40121€
  • 119 Polsterer, Matratzenhersteller 3061€ 39805€
  • 120 Papierverarbeiter 3067€ 39629€
  • 121 Rohrinstallateure 3128€ 39613€
  • 122 Buchbinderberufe 3105€ 39170€
  • 123 Eisenbahnbetriebsregler, -schaffner 3028€ 39153€
  • 124 Diätassistenten, Pharmazeutisch-technische Assistenten 2965€ 38710€
  • 125 Betonbauer 3229€ 38597€
  • 126 Pförtner, Hauswarte 2961€ 38594€
  • 127 Tiefbauer 3237€ 38572€
  • 128 Masseure, Krankengymnasten und verwandte Berufe 3035€ 38541€
  • 129 Maurer 3274€ 38526€
  • 130 Dachdecker 3197€ 37994€
  • 131 Hauswirtschaftsverwalter 2971€ 37933€
  • 132 Tischler 3055€ 37833€
  • 133 Maler, Lackierer (Ausbau) 3033€ 37474€
  • 134 Verkäufer 2944€ 37433€
  • 135 Kunststoffverarbeiter 2959€ 37312€
  • 136 Glasbearbeiter, Glasveredler 2918€ 37166€
  • 137 Postverteiler 2853€ 37054€
  • 138 Verpackungsmittelhersteller 2880€ 37041€
  • 139 Helfer in der Krankenpflege 2877€ 36955€
  • 140 Holzaufbereiter 2979€ 36907€
  • 141 Keramiker 2864€ 36781€
  • 142 Kraftfahrzeugführer 2949€ 36682€
  • 143 Zahntechniker 2966€ 36430€
  • 144 Zucker-, Süßwaren-, Speiseeishersteller 2737€ 36097€
  • 145 Maschinen-, Behälterreiniger und verwandte Berufe 2880€ 36036€
  • 146 Fleischer 2963€ 36022€
  • 147 Schlosser, o.n.A. 2813€ 35983€
  • 148 Kassierer 2745€ 35656€
  • 149 Gastwirte, Hoteliers, Gaststättenkaufleute 2752€ 35578€
  • 150 Lager-, Transportarbeiter 2749€ 35466€
  • 151 Warenaufmacher, Versandfertigmacher 2747€ 35205€
  • 152 Landmaschineninstandsetzer 2806€ 35063€
  • 153 Formstein-, Betonhersteller 2878€ 35032€
  • 154 Gärtner, Gartenarbeiter 2678€ 35011€
  • 155 Telefonisten 2624€ 34071€
  • 156 Bauhilfsarbeiter, Bauhelfer 2732€ 33070€
  • 157 Konditoren 2729€ 32952€
  • 158 Sprechstundenhelfer 2584€ 32800€
  • 159 Backwarenhersteller 2610€ 32117€
  • 160 Fahrzeugreiniger, -pfleger 2473€ 31570€
  • 161 Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe 2340€ 31315€
  • 162 Köche 2484€ 31289€
  • 163 Kellner, Stewards 2518€ 31224€
  • 164 Fleisch-, Wurstwarenhersteller 2450€ 29996€
  • 165 Übrige Gästebetreuer 2364€ 29568€
  • 166 Wächter, Aufseher 2362€ 28407€
  • 167 Hauswirtschaftliche Betreuer 2188€ 27878€
  • 168 Raum-, Hausratreiniger 2233€ 27660€
  • 169 Glas-, Gebäudereiniger 2257€ 27404€
  • 170 Wäscher, Plätter 2131€ 26127€
  • 171 Friseure 1678€ 20295€

Aktueller Test von Stiftung Warentest

Getestet werden 62 Anbieter. Es wird von einem Modellfall ausgegangen, indem ein Kunde 40 Jahre alt ist. Dieser beginnt seinen Vertrag mit 25 Jahren Laufzeit am 01.11.2012. Nach wie vor erhalten Versicherungsnehmer hohe Renditen, so dass nicht nur Gutverdiener von der Rürup Rente profitieren können. In dem Test werden vier Teilbereiche bewertet:

Teilbereich 1: Garantie einer Rentenzusage

Eine Rentenzusage bedeutet dass der Versicherungsnehmer eine garantierte Rente erhält. Die Zahlung setzt sich aus wirtschaftlichen Überschüssen des Unternehmens und den Zinsen zusammen. Im Test wird dieser Aspekt mit vierzig Prozent zur Bewertung heran gezogen. Mit der Note sehr gut (1,4) wird der Tarif Interrisk SLR1B Testsieger.

Angestellte und Selbstständige

Angestellte und Selbstständige

Teilbereich 2: Erfolg von Anlagen

Mit ebenfalls 40 Prozent wird der Anlageerfolg gewichtet. Als Sieger geht die Europa E-R1B hervor. Sie schneidet mit der Note „sehr gut“ (1,5) ab. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren steigerte sie sich deutlich.

Teilbereich 3: Flexibilität

Gerade die Flexibilität des Angebots ist für Selbständige von sehr großer Bedeutung. Doch für den Test geht dieser Bereich nur mit 10 Prozent in die Bewertung ein. Als bester schneidet hier der Tarif RB4M der Hannoverschen mit „sehr gut“ (1,0) ab. Drei weitere Anbieter erhielten ähnlich gute Bewertungen.

Teilbereich 4: Transparenz

Die übrigen 10 Prozent der Gesamtbeurteilung wurden für die Transparenz vergeben. In der Ausgabe 12/2011 vom Institut Stiftung Warentest wurde deutlich, dass dabei sehr viel Wert auf transparente Verträge gelegt wird. Oftmals wurde dieser Punkt von Finanzratgebern kritisiert. Der bereits oben genannte Tarif RB4M der Hannoverschen schneidet in diesem Bereich erneut mit „sehr gut“ (1,5) ab. Auch schützt das neue Altersvorsorge-Verbesserungsgesetzes vom Juni 2013 vor Kostenfallen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Testergebnisse auf einen Blick- auch für Ärzte sinnvoll

Stiftung Warentest vergibt in seinem aktuellen Test dreimal „gut“. Weiter stellt dieser fest, dass trotz sinkender Renditen in der Altersvorsorge die Kunden immer noch mehr als fünf Prozent erwarten können. Im Folgenden sehen Sie die Bestplatzierten:

  • Platz 1 Debeka BA3- 2,0 („gut“)
  • Platz 2 Europa E-R1B- 2,2 („gut“)
  • Platz 3: Hannoversche RB4M- 2,4 („gut“)
  • Platz 4: Huk24 BRAGT24- 2,5 („gut“)
  • Platz 5: Huk-Coburg BRA- 2,5 („gut“)
  • Platz 6: Interrisk SLR1B- 2,6 („befriedigend“)
  • Platz 7: WGV LB- 2,6 („befriedigend“)
  • Platz 8: CosmosDirekt RBA (M)- 2,8 („befriedigend“)
  • Platz 9: HanseMerkur R7- 2,9 („befriedigend“)
  • Platz 10: Öffentl. Braunschweig BaR – 3,0 („befriedigend“)
  • Platz 11: Alte Leipziger RV70 – 3,1 („befriedigend“)

Stand 2014: der aktuelle Test von Stiftung Warentest in der Ausgabe Finanztest 12/2011 (Stand 2017)

Der letzte Test liegt nun bald zwei Jahre zurück. Im Dezember 2011 wurden die klassischen Rürup Renten untersucht.  Dennoch haben sich die Konditionen in diesem kurzen Zeitraum kaum verändert. Von daher kann sich auch zu diesem Zeitpunkt an den Ergebnissen orientiert werden.
Als Testsieger gingen die Debeka, Europa und die Hannoversche hervor (siehe auch oben). Ab dem 60 bzw. 62 Lebensjahr wird bei monatlicher Beitragszahlung der gut verzinste Betrag gezahlt. Dieses geschieht bis an das Lebensende. Sollen Angehörige mitabgesichert werden, lohnt es sich über eine Hinterbliebenenrente zu informieren.

Jetzt Vergleich anfordern >

Focus Money vergleicht Tarife im Jahre 2012 (Stand 2017)

Die Rürup Rente wurde auch von der Fachzeitschrift Focus Money in ihrer Ausgabe 26/12 genauer unter die Lupe genommen. Als Testsieger steht die Allianz Versicherung. Folgende Anbieter konnten ebenfalls überzeugen:

  • Platz 1: Allianz- gut (1,67)
  • Platz 2: Huk-Coburg- gut (1,79)
  • Platz 3: PB Leben- gut (1,79)
  • Platz 4: Volkswohl Bund- gut (1,79)
  • Platz 5: HanseMerkur- gut (1,88)

Die Ratingagentur Franke&Bornber siegt auf dem Feld der Policen. Es wird deutlich, dass hohe Renditen erzielt werden können und das bei großer Flexibilität. Erstaunlich jedoch ist, dass der Sieger von Finanztest nicht in diesem Ranking auftritt. Nähere Informationen zur Riester-Rente sowie den aktuellen Testergebnissen auch unter https://www.rueruprente-testbericht.de/riester-rente-test/.

Gute Noten auch für klassische Tarife

Beachtenswert gute Testnoten erhalten die klassischen Tarife von HUK-Coburg, Volkswohl Bund und die Allianzrentenversicherung. Wieder liegt die Hannoversche neben Cosmos dirket und WWF für Fondspolicen vorne.

Alternative zum Klassischen Tarif: Fonds

Fonds schneiden im Vergleich noch besser ab als klassische Tarife. Auch hier ist mit den regelmäßigen Einzahlungen eine Rente garantiert. Der Unterschied: die Renditen fallen deutlich höher aus. Falls Sie Interesse haben können Sie sich auch hier diese Möglichkeit bei einem Vergleich im Auge behalten.

Zu erfüllende Auflagen

Auch für die Rürup Rente sind verschiedene Auflagen zu beachten. Zum einen darf sie nur als monatliche Rente/ Leibrente ausgezahlt werden und ist damit nicht kapitalisierbar. Für weitere Informationen siehe Wikipedia. Im Gegensatz zur klassischen Rente ist eine Kapitalauszahlung nicht möglich, aber es erfolgt eine lebenslange Rentenzahlung. Besonders interessant ist die Förderung durch die hohe Rendite und Steuervorteile.

Verbraucherschutz: Altersvorsorge Verbesserungsgesetz

Das im Juni 2013 geschlossene Gesetz regelt, dass nun jeder Anbieter ein Produktinformationsblatt im Internet zur Verfügung stellen muss. In diesem werden der Vertragsablauf, die Vertragsdauer sowie die Kosten und Renditeziffern als auch die Einteilung in Chancen-Risiko-Klassen festgehalten. So kann der Verbraucher sich vor versteckten Kosten schützen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Unisex Tarife- gleiche Beiträge für Männer und Frauen

Wo früher noch Ungleichheit bei den Beträgen herrschte, schafft seit dem 21. 12.2012 ein Gesetz Abhilfe. Von nun an dürfen keine geschlechtsabhängigen Tarife mehr angeboten werden. Obwohl sich in dem Sektor der privaten Altersvorsorge kaum Änderungen ergeben, kann es vorkommen, dass ein Ausgleich vorgenommen wurde. So müssen Frauen trotz ihrer höheren Lebenserwartungen ein wenig geringe und Männer dafür ein wenig höhere Beträge zahlen.

Für mehr Absicherung: Zusatzversicherungen
Um optimal abgesichert zu sein, können es folgende zwei Zusatzversicherungen in Anspruch genommen werden:

  • Hinterbliebenenabsicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Beträge werden wie die der Rürup Rente steuerlich gefördert. Eine weitere Alternative bildet die Sofortrente.

Absicherung für Angehörige: die Hinterbliebenenrente

Im Todesfall des Versicherungsnehmers garantiert diese, dass der Ehepartner und Kinder (nur mit Kindergeldanspruch) nicht leer ausgehen. Im Falle eine Scheidung oder auch Wegfall des Kindergeldes sind jedoch keine Leistungen mehr möglich. Zu beachten ist auch, dass diese Versicherung nicht von eingetragenen Lebenspartnern in Anspruch genommen werden kann.

Abgesichert nach einem Arbeitsunfall: Berufsunfähigkeitsversicherung

Einen materiellen Ausgleich im Fall einer Arbeitsunfähigkeit erhält ein Arbeitsnehmer, der zuvor eine solche Versicherung abgeschlossen hat. Diese soll ihn vor dem sozialen Abstieg schützen. Auch die die Rürup-Rente bietet die Möglichkeit eine solche Versicherung einzubinden. Dadurch bleibt diese steuerlich gefördert. Es kann allerdings von Nachteil sein, wenn die Rürup-Rente nicht ausgesetzt werden kann, ohne dass der Versicherungsnehmer die Berufsunfähigkeitsversicherung verliert.

Für Angestellte und Selbstständige- Nur ein Vergleich zeigt die individuell beste Lösung

Auch bei dieser Versicherung ist es sinnvoll sich vorher qualifiziert beraten zu lassen. Je nach individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten sollte entschieden werden. Nur mit einem Vergleich wird der günstigste Tarif mit den besten Leistungen ermittelt. Bei einer Rürup Rente gilt es zu beachteten, dass die garantierte Auszahlung vertraglich festgehalten wird. Bei einer Rendite von um fünf Prozent sind Sie sehr gut beraten.

Für wen ist die Rueruprente eine sinnvolle Anlage

Wie Sie bereits erfahren haben bietet die Rürup-Rente für Ihr Rente große Vorteile. Diese lohnen sich für Angestellte, Beamte und auch Selbständige. Der Test von Stiftung Warentest und Finanztest zeigt, dass es verschiedene gute Anbieter für die private Altersvorsorge gibt. Im Vergleich schneiden die Rentenversicherung die Tarife der Allianz Versicherung sowie von der Debeka sehr gut ab. Dennoch ist ein individueller Vergleich unabdingbar.

Jetzt Vergleich anfordern >