Rürup-Rente Auszahlung berechnen

Rürup-Renten Auszahlungen berechnen

Die Rürup-Renten Auszahlung erfolgt zu einem fest vereinbarten Zeitpunkt mit 60 oder 62 Jahren. Es gelten zwar die üblichen gesetzlichen Regeln, je nach Anbieter gibt es jedoch verschieden hohe Renditen und Möglichkeiten weitere Zusatzversicherungen im Schutz zu integrieren. Es bieten sich neben der staatlich geförderten Altersvorsorge noch Alternativen wie einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer Witwenversorgung an. Alles, was bei der Rürup-Rente Auszahlung beachtet werden sollte, wird im folgenden Artikel aufgeklärt.


Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen eine neutrale und unverbindliche Risikoanalyse erstellen dürfen. Wir sind unter dem angegebenen Kontaktformular jederzeit für Sie da!

Rürup-Rente Auszahlung berechnen & die Steuer im Alter

Rürup-Rente Auszahlung berechnenSteuerlich gesehen erfolgt bei der Rürup-Rente Auszahlung die gleiche Behandlung wie bei der gesetzlichen Rentenversicherung. Bis zum Jahre 2040 sind die Auszahlungen jedoch nur begrenzt zu versteuern. Es erfolgt einer Besteuerung nach dem so genannten Kohortenprinzip.

Kohortenprinzip: Zu Beginn der Rentenzahlung wird der steuerfrei Teil des Geldes festgelegt und lebenslang an den Versicherten ausgezahlt.

Sparer, die später in Rente gehen, erhalten in der Folge auch einen höheren Prozentsatz vom Anbieter gutgeschrieben. Der steuerpflichtige Anteil wird zum Jahre 2020 um auf nunmehr 50 Prozent angehoben. Ab 2040 gilt es alle Leistungen zu versteuern. Während der Sparphase kann die Leibrente bei der Steuer abgesetzt werden. Dabei können über das Finanzamt bis zu 40.000 Euro im Jahr steuerlich geltend gemacht werden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Was beim Todesfall zu beachten ist

Verstirbt der Sparer während der Ansparphase, so kann das angesparte Guthaben nicht vererbt werden. Das Vermögen wird im Todesfall an die Versicherung übertragen. Die Regelung kommt dem gesetzlichen Gemeinschaftsprinzip gleich. Die Anbieter haben für diesen Fall jedoch Lösungen ausgearbeitet, damit das Geld den Angehörigen zugute kommt. So sollten Versicherte immer auch eine Hinterbliebenenrente im Todesfall vereinbaren, damit die Kinder der Sparer das Vermögen erhalten können. Im Vergleich dazu wird bei der Riester-Rente das Ersparte an den Ehepartner übertragen, der das Bezugsrecht erhält.

Todesfall in der Rentenphase

Auch während der Auszahlungsphase kann der Versicherte eine Hinterbliebenenrente mit dem Anbieter vereinbaren. Eine Ausnahme ergibt sich jedoch immer dann, wenn der Versicherte eine Rentengarantiezeit der staatlich geförderten Altersvorsorge vereinbart haben sollte. Ansonsten empfiehlt sich eine Übertragung der Rentenversicherung an den Ehepartner in voller Höhe. Zusätzlich kann auch eine Lebensversicherung abgeschlossen werden. Weitere Informationen zum Kapital in der Altersvorsorge, der Vergleich zur Riester-Rente, was steuerlich beachtet werden sollte und zur Förderung der Basisrente können Sie auch auf diesem Beitrag entnehmen.

Jetzt Vergleich anfordern >
Was im Ausland zu beachten ist und Beiträge berechnen

Wer im Ausland lebt oder plant auszuwandern, dem erwarten bei der Basisrente keine Problem, da die Zahlungen nicht an einen Standort innerhalb der Bundesrepublik Deutschland geknüpft sind. Es besteht somit kein Risiko für die Förderung. Anders sieht es jedoch beim Abschluss einer Eigenheimrente aus, die auch als Wohn-Riester bezeichnet wird. Denn die im Jahre 2008 geschaffene Altersvorsorge bietet eine Förderung, wenn es in ein Eigenheim gehen soll. Das Problem dabei ist jedoch, dass sich das Haus in Deutschland befinden muss. Auch hier können Sie die Beiträge der Rüruprente berechnen, um die sinkende gesetzliche Rentenversicherung auszugleichen.

Was beim Rürupvertrag ausgezahlt wird und wie hoch die Rendite ist

Direkte staatliche Zulagen wie bei der Riester-Rente gibt es bei der Rürup-Rente zwar nicht, jedoch können im Jahr bis zu 40.000 Euro bzw. 20.000 für Alleinstehende bei der Steuererklärung angesetzt werden. Im Jahre 2012 & 2013 können unter anderem die Debeka und die DWS hohe Renditen für die Versicherten ausgezahlt. Die Beiträge werden mit bis zu fünf Prozent jährlich verzinst und können im Jahre 2016 zu 82 Prozent bei der Steuer angesetzt werden. Bei der Riester-Rente können maximal 2.100 Euro geltend gemacht werden. Eine private Vorsorge ist wichtig, da die gesetzliche Rente nicht mehr ausreicht.

Rüruprenten Auszahlungen Berechnungen

Bei der Rürup-Rente Auszahlung sollten Versicherte einige wichtige Klauseln bei der lebenslangen Leibrente unbedingt beachten. Denn im Todesfall wird das Kapital an den Versicherer übertragen. Daher sollten Sparer eine Hinterbliebenenrente für den Ehepartner und die Kinder mit dem Anbieter vereinbaren. Im Ausland können Sie sich das Geld hingegen problemlos auszahlen lassen. Auch hier können Sie die Beiträge, die Rendite und die Auszahlung berechnen.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Rürup-Rente Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.