Rürup Rente Definition

Rürup Rente Definition

Innerhalb der letzten Jahre kommen immer wieder neue Formen der Altersvorsorge auf den Markt. Die Rürup-Rente ist nur eine davon. Was Rürup jedoch bedeutet und was sich infolge der Anlage steuerlich ergibt, haben wir nachfolgend zusammengefasst. Die Rürup Rente laut Definition klärt auf, wo sie herkommt, welche Konditionen sie beinhaltet und wie man das passende Angebot für sich selbst finden kann. Die sogenannte Basisrente ist vor allem für Selbständige ansprechend, was wir in den nächsten Abschnitten jedoch noch erläutern werden.


Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen eine neutrale und unverbindliche Risikoanalyse erstellen dürfen. Wir sind unter dem angegebenen Kontaktformular jederzeit für Sie da!

Der Begriff Rürup Rente

Rürup Rente Definition

Rürup Rente Definition

Die Bezeichnung Rürup-Rente stammt von dem ‚Macher‘ der sogenannten Rürup-Rente. Bert Rürup führte sie im Jahr 2005 ein und bot sie als Alternative zur betrieblichen Altersvorsorge und der Riester-Rente an. Allgemein gehört sie jedoch zur Gruppe der privaten Altersvorsorge. Innerhalb der Bestimmungen differenziert sie sich allerdings von den anderen Arten der privaten Altersvorsorge, da sie andere Voraussetzungen beinhaltet. Die Rürup-Rente wird auch in den Medien immer wieder als Basisrente bezeichnet. Die DWS bietet etliche Vorteile mit der Anlage in Fonds.

Wer die Altersvorsorge in Anspruch nehmen kann

In der Regel ist es jedem möglich, die Rürup-Rente als Altersvorsorge zu benutzen. Doch profitiert nicht jeder davon. Sie wird vor allem Selbständigen und Freiberuflern empfohlen, da sie keiner Pflichtversicherung unterliegen und somit weder in die gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung einzahlen. Ebenso ist sie für Menschen empfehlenswert, die ein höheres steuerpflichtiges Einkommen verzeichnen können. Für diese Anleger ist die Rürup-Rente äußerst günstig erhältlich und im Gegensatz zu anderen Möglichkeiten sehr viel unkomplizierter zu handhaben. Alles zur Clerical Medical.

Nur ratenweise Auszahlung möglich

Während es bei anderen Möglichkeiten zur Altersvorsorge möglich ist, diese auch in größeren Schüben auszahlen zu lassen, ist es bei der Rürup-Rente nur möglich, monatlich festgelegte Raten auszahlen zu lassen. Demzufolge fehlt ein Kapitalwahlrecht. Das Kapital wird nur zur ratenweisen Auszahlung zur Verfügung gestellt. Bei der Riester-Rente ist es im Vergleich möglich, bis zu 30 Prozent der angesparten Summe auf einmal auszahlen zu lassen. Beim Abschluss der Rürup-Rente verzichtet der Anleger jedoch vollständig darauf.

Rürup Rente Definition- Steuerliche Behandlung

Die Beiträge zur Rürup-Rente können innerhalb der Ansparphase in den Sonderausgaben der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden, wie es auch bei anderen Versicherungen der Fall ist. Allerdings sieht die Regelung vor, dass steuerfreie Arbeitgeberanteile und Arbeitnehmeranteile der gesetzlichen Rentenversicherung grundsätzlich abgezogen werden. Daher ist nur ein bestimmter Teil der Beiträge wirklich absetzbar. Innerhalb der Rentenphase entspricht die Absetzbarkeit der gesetzlichen Rentenversicherung. Die comdirect als einer der besseren Anbieter.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die drei Anlagemöglichkeiten

Die Rürup-Rente ist nicht nur in einer Form erhältlich. Wer möchte, kann sie in drei unterschiedlichen Arten anlegen. Erstere ist die typische Art der konventionellen Rentenversicherung. Wer etwas spekulieren möchte, kann ebenso eine fondsgebundene Variante nutzen. Die letzte Möglichkeit zur Anlage ist die Hinzuziehung eines Fondssparplanes, der allerdings nur innerhalb der Ansparphase Anwendung findet. Welches der jeweiligen Modelle man nutzen sollte, klärt man am besten im Vorfeld ab, um etwaige Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Behandlung bei ALG II und Pfändung

Die Rürup-Rente wird während einer Zahlung von Arbeitslosengeld II in den Status der Beitragsfreistellung gestellt. Der bereits angesammelte Wert wird nicht von der Agentur für Arbeit angetastet. Innerhalb der Ansparzeit ist der angesammelte Betrag nicht pfändbar. Außerdem sieht das Konzept der Rürup-Rente vor, dass ein Pfändungsschutz besteht, der sowohl bei Angestellten als auch Selbständigen greift. Gibt es bereits eine Leistungsphase, ist eine Regelung von Pfändungsfreigrenzen einzuhalten.

Zusatzversicherungen für die Rürup-Rente

Anleger haben neben der Anlage in die Rürup-Rente die Möglichkeit, zwei Arten der Zusatzversicherung auszuwählen. Dazu gehört eine Hinterbliebenenabsicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Beides lohnt sich für den Anleger, um im Falle des Todes oder bei Berufsunfähigkeit auch weiterhin Einzahlungen tätigen zu können, oder die Kinder vor etwaigen Kosten zu schützen. Ein weiteres Element, welches hier kurz Erwähnung finden sollte ist der Unisex-Tarif, zu dem jedes Versicherungsunternehmen seit 1. Januar 2013 verpflichtet ist. Gute Anbieter sind unter anderem auch:

Jetzt Vergleich anfordern >

Vorteile der Rürup-Rente

Die Rürup-Rente bietet viele Vorteile, darunter vor allem die staatliche Förderung. Daneben hat der Anleger den Vorteil, dass das angesparte Kapital auch bei längerer Arbeitslosigkeit nicht angetastet wird. Innerhalb der Ansparphase darf das Kapital nicht gepfändet werden. Durch den Verzicht der Versteuerung erhält der Versicherte eine Wertsteigerung. Schließt die Versicherung zusätzlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung ein, lässt sich auch diese über die Steuererklärung absetzen. Außerdem ist der Versicherte flexibel, was die Zahlungen angeht.

Nachteile der Rürup-Rente

Wie jedes Rentenmodell weist auch die Rürup-Rente ein paar Defizite auf. Dazu gehört das Fehlen jeglicher Garantie, was den Anspruch auf Leistungen angeht, sofern er eine Fondsgebundene Sparvariante gewählt hat. Außerdem fehlt ihm jegliche Möglichkeit auf den Zugriff des Kapitalwahlrechts. Die Rentenzahlungen erfolgen ausschließlich innerhalb des angedachten Zeitraumes und müssen dann entsprechend versteuert werden. Eine Vererbung ist nicht möglich, weswegen Ehepartner von dieser Art der Versicherung eventuell absehen sollten.

Gut informieren vor der Wahl der Rürup-Rente

Die Rürup-Rente ist eine schöne Alternative zu den gängigen Modellen der Altersvorsorge. Die Rürup-Definition macht jedoch bereits klar, dass man sich im Vorfeld eingehend damit beschäftigen sollte, denn nicht für jeden scheint sie geeignet. Die Basisrente lässt sich in der Sparphase steuerlich absetzen, was ein großer Vorteil für sie ist. Neben unserer Definition zur Rürup Rente finden Sie im Internet zahlreiche Testberichte, in denen aktuelle Versicherer geprüft und eine leichtere Wahl möglich ist.

Jetzt Vergleich anfordern >